Piggeldy und Frederick


Die Rheinpfalz, 04.04.2018

Eine kleines und ein großes Schwein

Die Geschichten von Piggeldy und Frederick kennt ihr vielleicht aus Büchern. Eure Eltern und Großeltern kannten sie, als sie so jung waren, wie ihr jetzt, aus dem “Sandmännchen” im Fernsehen.
Im Karlsruher Figurentheater “marotte” in der Kaiserallee 11 gibt es nun ein tolles Stück um die zwei Schweinchen, um den großen, “schlauen” Frederick und seinen kleinen Bruder Piggeldy, die so viel wissen möchte.
Der Spieler ist Staatsschauspieler Sebastian Kreutz, der früher für die Erwachsenen am großen Staatstheater gespielt hat. Jetzt macht er Theater für euch. Er übernimmt mit Speckbauch und Schnüffelnase die Rolle des Frederick und führt die drollige Puppe des kleinen Piggeldy. Die Figureri sind von Vera Kniss, die Spielleitung hat Eva Kaufmann.
Das Spiel ist sehr lebendig. Es verbindet geschickt die verschiedenen Fragen von Piggeldy, die – “nichts leichter als das” – Frederick mit Witz und Poesie zu beantworten weiß. Dabei ist es eigentlich gar nicht so leicht, in wenigen Worten zu erklären, was Natur und Geduld sind. Nur bei der Frage, was hinter der großen Bergen ist, spielt Frederick nicht mehr mit. Aber da nimmt der kleine Piggeldy die Sache selbst in die Hand.
Wenn ihr vier Jahre oder älter seid, werdet ihr gewiss viel Freude an dem Stück haben können. Es gibt den Geschichten von den zwei Schweinchen eine vergnügliche Form.