Ritter Rost


BNN Dienstag, 19.03.2013

Zirkus im Fabelwesenwald

Sehenswert: “Ritter Rost” im Figurentheater marotte

“Mein Vater hat mich hergestellt, aus dem schönsten Schrott der Welt. Statt Cola oder Dosenbier, trinke ich Maschinenschmier.” So geht das Lied von Ritter Rost, dem gar nicht so mutigen Recken, der Hufeisen zum Frühstück isst, mit einem Pferd namens Feuerstuhl durch den finsteren Fabelwesenwald reitet und immer wieder dem feuerspeienden Drachen Koks begegnet. Der Ritter der lustigen Gestalt entstammt der Fantasie des schwäbischen Kinderbuchautors Jörg Hilbert. Rund ein Dutzend von Ritter-Rost-Büchern hat Hilbert bereits veröffentlicht, dazu gibt es viele lustige Lieder, ein Musical sowie einen Kinofilm. Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis sich das Figurentheater marotte dieses klassischen Kinderbuchstoffes annahm.
Völlig zu Recht, denn das Stück kommt bei den großen und kleinen Besuchern glänzend an, wie sich bei der Premiere zeigte. Und es ist den marotte-Machern — Regisseur Thomas Hänsel und Puppenspieler Jan Mixsa — auch überaus gut gelungen.

Wie bei den meisten Produktionen des Figurentheaters überzeugt vor allem die große Liebe zum Detail. Alleine Rost ist ein wahres Sammelsurium aus ausrangierten Haushaltsgegenständen, der Brustkorb ist ein Eierschneider, der Kopf eine Gugelhupfform aus der Kinderküche. Und Feuerstuhls Pferdekörper besteht aus einer Käsereibe, getragen von Metallstreben aus dem Märklin-Baukasten. Kein Wunder, dass das Burgfräulein Bö samt sprechendem Hut bei diesem Anblick etwas grimmig dreinschaut.

Absolut sehenswert auch, wie Mixsa am Anfang des Stücks aus einem Waschzuber sowie mehreren Kennen und Trichtern die fünfzinnige Ritterburg erbaut und an einem Sonnenschirmständer in Richtung Himmel schraubt. Eine Stunde mimt Mixsa den Tausendsassa, musiziert mit Gitarre, Mundharmonika, Miniakkordeon und Registrierkassen, erweckt fast nebenbei die Protagonisten des Ritterspektakels zum Leben und brilliert als temperamentvoller Zirkusdirektor Roberto Risotto. Am Ende hat Ritter Rost sein erstes marotte-Abenteuer mehr schlecht als recht überstanden. Auserzählt ist die Geschichte aber noch lange nicht, denn der von Hilbert erschaffene Ritterkosmos hält noch jede Menge spannender und skurrile: Geschichten um Ritter Rost, Burgfräulein Bö und den Drachen Koks bereit.

Ekart Kinkel