Presseartikel

Teddy Brumm

BNN, 17.04.2018
Wahre Freundschaft
“Teddy Brumm” im Figurentheater marotte
Auf einem kleinen quadratischen Tisch entsteht in 35 Minuten aus der emotionalen Geschichte des kleinen “Teddy Brumm” im Figurentheater marotte ein Kleinod der Puppentheaterkunst. Denn nur scheinbar mutet die Geschichte des kleinen, kuschligen Freundes profan an....mehr

Piggeldy und Frederick

Die Rheinpfalz, 04.04.2018
Eine kleines und ein großes Schwein
Die Geschichten von Piggeldy und Frederick kennt ihr vielleicht aus Büchern. Eure Eltern und Großeltern kannten sie, als sie so jung waren, wie ihr jetzt, aus dem “Sandmännchen” im Fernsehen.
Im Karlsruher Figurentheater “marotte” in der Kaiserallee 11 gibt es nun ein tolles Stück um die zwei Schweinchen, um den großen, “schlauen” Frederick und seinen kleinen Bruder Piggeldy, die so viel wissen möchte....mehr

Piggeldy und Frederick

BNN, 24.03.2018
Witziges Fragespiel mit viel Entdeckerfreude
Am Figurentheater marotte hatte “Piggeldy und Frederick” mit Sebastian Kreutz Premiere
Wozu sind große Brüder gut? Nicht nur zum Motorradfahren und Fußball spielen, erklärt das große Schwein Frederick stolz seinem kleinen Bruder Piggeldy: “Große Brüder wissen alles” Na, wenn Frederick da nicht den Rüssel zu voll genommen hat: Fortan fragt ihm nämlich sein kleiner Bruder wahre Löcher in den rundlichen Schweinebauch: Was ist eine Ente? Was ist Wandern? Was ist Natur? Was ist Glück? Und was, bitteschön, ist denn hinter den großen Bergen?...mehr

Piggeldy und Frederick

BNN, 23.03.2018
Staatsschauspieler schätzt kleine Schweinchen
Sebastian Kreutz bereitet am Figurentheater marotte sein erstes Solostück “Piggeldy und Frederick” vor
Puppenspiel – leichtes Spiel? Von wegen. Das Agieren mit Figuren kann auch einen gestandenen Staatsschauspieler ins Schwitzen bringen. “So kurz vor der Premiere spüre ich vor allem die Herausforderung”, sagt Sebastian Kreutz. Der Theatermann, der von 1997 bis 2011 zum Ensemble des Badischen Staatstheaters gehörte und seitdem in diversen freien Engagements in der Region zu erleben war ...mehr

13. Karlsruher marottinale

Badische Neueste Nachrichten, 12.03.2018
Unbegrenztes Land der spielerischen Fantasie
Poetisches Kindertheater und ergreifende Krankheitsverarbeitung: Eindrücke vom der “marottmale”
Es ist ein ganz kleines Geräusch das da eines Morgens auf einer Wiese landet. Und es ist ganz simpel dargestellt: durch ein Papier mit aufgemaltem Gesicht. Und doch ist die Suche dieses kleinen Geräusches nach dem Lebewesen oder Ding, zu dem es gehört, ein großartiges und bewegendes Theatererlebnis – und das nicht nur für die kleinen Zuschauer ab drei Jahren, für die das Stück “Ohrenbetäubend & mucksmäuschenstill” der Compagnie “Les Voisins” (Die Nachbarn) am letzten Festivaltag der “marottinale” angesetzt ist....mehr

13. Karlsruher marottinale

DIE RHEINPFALZ, 12.03.2018
Ein Abend Lachen, ein Abend Konzentration
Beeindruckende Aufführungen beim Figurentheater-Festival marottinale in Karlsruhe
Eine großartige, anarchistische und zutiefst ironische Einfrau-Performance mit musikalischer Begleitung eröffnete das 13. Figurentheater-Festival marottinale am Donnerstag im Karlsruher Figurentheater marotte, Es war ein Höhepunkt des Karlsruher Kulturjahrs. Natascha Gundacker vom Theater Gundßerg aus Österreich, auf der Gitarre von Joachim Berger begleitet, zog in dem Stück “Agathe Notnagl und ihr Herr Nachbar” alle kabarettistischen Register....mehr

13. Karlsruher marottinale

BNN, Samstag, 10.03.2018
Urkomische Mimik
Festival „marottinale“ startet mit viel Humor
Sie schnitt so herrliche Grimassen, dass manche Zuschauer schon Tränen lachten, noch bevor Natascha Gundacker als Agathe Notnagl überhaupt den Mund öffnete, um ihre skurrilen Tipps zum Besten zu geben. In einem geblümten, „vorteilhaften Zweireiher“, den sie sich permanent zurecht zupfte, tänzelte Gundacker über die Bühne des Figurentheaters marotte und mimte dabei die zerstreut-verdatterte Agathe. Ob verzweifelt, verdutzt oder verschämt – immer sprach ihr Gesicht Bände. ...mehr

13. Karlsruher marottinale

Zum 13. Mal “marottinale”
Herausragende internationale Figurentheater-Ensembles sind angekündigt für die 13. Ausgabe des Festivals “marottinale“, das vom Figurentheater marotte vom 8. bis 11. März veranstaltet wird, Auch eine Veranstaltung in großem Rahmen ist wieder dabei: Wie vor zwei Jahren wird die Duda-Paiva-Company aus den Niederlanden im Tollhaus gastieren, diesmal mit ihrer neuen Produktion “Blind”. ...mehr

13. Karlsruher marottinale

Festival der Figuren
Bereits zum 13. Mal lädt die “marotte” anlässlich ihres Figurentheaterfestivals “mar0ttinaIe” herausragende internationale Figurentheater-Ensembles nach Karlsruhe ein. Die Besucher erwartet eine Vielzahl verblüffender Darstellungsmöglichkeiten....mehr

Die drei Räuber

BERGSTRÄSSER ANZEIGER, 19.11.2017
Harte Kerle mit einem weichen Herz
Herrlich unkonventionell und rotzfrech – fernab von gängigen Klischees – eroberten „drei grimmige Räuber“ im Handumdrehen die Herzen der kleinen und großen Zuschauer. Die spannende Geschichte vom Räubertrio in schwarzen Mänteln und schwarzen Hüten, das in jeder schwarzen Nacht im tiefen finsteren Wald Kutschen überfällt und Reisende ausraubt, strotzte nur so von lustigen und skurrilen Einfällen, Ideen und Überraschungen. Trotz alledem ist sie kein bisschen gruselig, sondern einfach bezaubernd und zärtlich erzählt....mehr

Die Känguru-Chroniken

BNN, 09.10.2017
Dieses Känguru steckt alle in den Beutel
Famose Bühnenversion des Kult-Hörbuchs “Die Känguru-Chroniken” am Figurentheater marotte
Kenner der Vorlage werden natürlich als erstes bemerken, was alles fehlt. Zum Beispiel die roten Boxhandschuhe, die das Känguru immer mal wieder aus seinem Beutel zieht. Oder das Hauptwerk des Kängurus mit dem Titel “Opportunismus und Repression”. Oder … Pardon, Sie fragen, welches Känguru denn bitte? Dann gehören Sie wohl zu denen, die noch nicht das Vergnügen hatten, “Die Känguru Chroniken” von Marc-Uwe Kling kennenzulernen. ...mehr

Der kleine Ritter Trenk

DIE RHEINPFALZ, 12.07.2017
Großes Kino aus dem Mittelalter
“Der kleine Ritter Trenk” im Karlsruher Figurentheater Marotte
“Der kleine Ritter Trenk” von Kirsten Boie ist ein bekanntes Kinderbuch. Vielleicht kennt ihr es. Aus der Geschichte, die vor rund 1000 Jahren im Mittelalter spielt, hat das Karlsruher Figurentheater marotte jetzt ein ganz tolles Stück gemacht.
Trenk ist ein armer Bauernjunge, der wie seine Eltern, seine Schwester und sein Schweinchen Leibeigener eines bösen Ritters ist, also diesem gehört. ...mehr

Der kleine Ritter Trenk

BNN, 12.07.2017
Zwei Gaukler erzählen vom tapferen Knappen
Kirsten Boies Erfolgsgeschichte “Der kleine Ritter Trenk” ist nun am Figurentheater marotte zu sehen
Erst mal ein Tänzchen wie auf einem Mittelaltermarkt, mit Musik von Trommel und Flöte. Damit macht man nicht nur das Publikum auf sich aufmerksam, es lockert auch die Glieder von Claudia Olma und Carsten Dittrich. Denn die beiden Puppenspieler am Figurentheater marotte werden gleich alle Hände voll zu tun haben, den von ihnen geführten Figuren Leben einzuhauchen....mehr

Kuh Lieselotte

DIE RHEINFPALZ, 08.05.2017
Pappe( r )lapapp
Die “Kuh Lieselotte” in der Karlsruher marotte
Der Vorhang geht auf – und was sehen wir: keine Kuh und keinen Bauernhof. Nein, Fridolin, das gelbe Postauto von Postbote Heiner. Und das ist ganz aus Pappe. Das neue Stück der marotte in Karlsruhe steckt voller Überraschungen. So habt ihr die Geschichte von der Kuh Lieselotte noch nicht gesehen. ...mehr

Kuh Lieselotte

BNN, 03.05.2017
Schwierige Freundschaft
Für Kinder ab vier: In der marotte hatte das Stück “Kuh Lieselotte” Premiere
Es ist gleich von Anfang an eindeutig: Heiner, der Postbote, und Bäuerin Roswitha finden Gefallen aneinander. Entzückt blicken sie sich an, als Heiner mit einem großen Paket auf Roswithas Bauernhof steht. Ein paar Momente später hat die Bäuerin ihn schon zu sich in die Stube auf einen Kaffee eingeladen. Doch da haben die beiden Turteltauben die Rechnung ohne die Kuh Lieselotte gemacht: Mit unverhohlener Abneigung stellt sie sich dem Eindringling in den Weg und erschrickt ihn so sehr, dass er das Paket für Roswitha fallen lasst und der Inhalt zerbricht....mehr

Arbeitslos und Spaß dabei

Die Rheinpfalz Donnerstag, 27.10.2016
Kasperle auf Krawall gebürstet
Premiere von “Arbeitslos und Spaß dabei” im Karlsruher Figurentheater marotte
“Tri tra trulala, seid ihr alle da?” Ja, alle da. Seit mehr als Hundertjahren zeigt sich Kasperle auf der Bühne, mit Krokodil, Teufel, Hexe, dem Polizisten und der schönen Gretel. Diesmal will er im Karlsruher Figurentheater “marotte” bei der Premiere von “Arbeitslos und Spaß dabei” sein russisches Märchen “Der Wundertopf” spielen, wird aber gestört — und zwar vom Teufel. ...mehr

Ali Baba und die 40 Räuber

Bergsträsser Anzeige, 09.11.2016
Mit Fantasie und Fingerfertigkeit
BENSNE|M. Keine Zauberei und keine Trickserei: Es braucht tatsächlich weder Glamour noch Glitzer. Es braucht weder Edelsteine noch prächtige Kostüme und viel Schnickschnack. Es braucht allein zwei Zeitungen und zwei wunderbare Figurenspieler und schon ist man mitten drin in der faszinierenden, bunt schillernden Märchenwelt von Ali Baba und Tausendundeiner Nacht....mehr

Arbeitslos und Spaß dabei

BNN, 24.10.2016
Kasperl in der Konsumfalle
Überraschend, witzig und verblüffend: marotte zeigt “Arbeitslos und Spaß dabei”.
Figurentheater mit Antiamerikanismus
Die Vorfreude auf den Premierenabend war groß und eines solchen Anlasses durchaus würdig. Denn die Marotte war voll, richtig voll und mit allem was dazu gehört: Empörung über nicht lange genug aufrecht gehaltene Reservierungen, das Suchen von Gruppen und Pärchen nach den allerletzten freien Einzelplätzen und das Sitzen auf dem Fußboden. So gespannt war das Publikum also auf die neue Produktion der aufregend leidenschaftlichen Puppenspieler Carsten Dittrich und Thomas Hänsel. Und das als “rasant” angekündigte Stück “Arbeitslos und Spaß dabei” wurde zurecht begeistert aufgenommen....mehr

Er ist wieder da

Augsburger-Allgemeine
Großer Diktator ganz klein
Zur Eröffnung der Figurentheater-Festivals ist im Stadthaus Timur Vermes’ „Er ist wieder da“ zu sehen. Warum die ungewohnte Form bekommt der Hitler-Satire gut bekommt.
Fünf Tage lang sind Figurentheater aus dem Ländle zu Gast in Ulm – zum 15. Geburtstag des Ersten Ulmer Kasperletheaters. Bürgermeisterin Iris Mann hat die 14. Baden-Württembergischen Figurenspiele eröffnet; diese Kooperative der Figurentheaterhäuser findet einmal jährlich und in diesem Jahr erstmals in Ulm statt. Zum Auftakt zeigte das Marotte-Figurentheater Karlsruhe im Stadthaus eine Puppen-Inszenierung von Timur Vermes’ vor vier Jahren erschienenen Bestseller „Er ist wieder da“....mehr

Er ist wieder da

SÜDWEST Presse
Figurenspiele beginnen mit „Er ist wieder da“
Mit dem Gastspiel „Er ist wieder da“ feiern die Figurenspiele einen sehenswerten Auftakt.
Für das Ulmer Aufregerthema Nummer eins hat Adolf Hitler wenig übrig. „Zweispurig oder vierspurig?“, bellt er verächtlich von der Bühne im Stadthaus. „Alles sechsspurig!“ Da spricht der Mann, der die Autobahnen gebaut hat…...mehr

Das kleine Gespenst

BNN, Samstag, 17.09.2016
Wie eine durchgeknallte Qualle
“Das kleine Gespenst” nach Otfried Preußler feiert Premiere in der marotte

Man soll ja bekanntlich vorsichtig sein was man sich wünscht — es könnte in Erfüllung gehen! Das muss auch das kleine Gespenst erfahren, als sein größter Traum, einmal das Tageslicht zu sehen, plötzlich wahr wird. Nicht nur ist es plötzlich pechschwarz, statt wie bisher blütenweiß. Auch das Spuken macht irgendwann gar nicht mehr so viel Spaß...mehr

Die Königin der Farben

Die Rheinpfalz, Samstag, 19.03.2016
Poesie in Rot, Blau und Gelb
Vielleicht kennt ihr das Buch “Die Königin der Farben” von Jutta Bauer. Das Karlsruher Figurentheater Marotte hat die Geschichte von der Königin Malwida und ihren Untertanen, dem Rot, Blau und Gelb, jetzt zu einem sehr einfallsreichen Figurenspiel gemacht....mehr

Die Königin der Farben

BNN Dienstag, 15.03.2016
Gefühle im Wandel der Farben
“Die Königin der Farben”: Neues Kinderstück im Figurentheater marotte
“Wie viele Minuten noch?“ Ungeduldig warten die kleinen Zuschauer auf ,“Die Königin der Farben” und drehen sich dabei fragend immer wieder zu ihren Eltern um....mehr

Pit Pinguin

Rhein-Neckar-Zeitung, Donnerstag, 28. Januar 2016
Pinguine schließen Lebenskreis
Karlsruher marotte-Figurenbühne erzählt im Ferdinand-Schmid-Haus spielerisch vom Erwachsenwerden
Den Kreislauf des Lebens Kindern näherzubringen, ist keine leichte Aufgabe für Eltern oder Lehrer. Doch früher oder später muss man sich den neugierigen Fragen stellen. Du Puppenspiel “Pit Pinguin” vom marotte-Figurentheater Karlsruhe beschäftigt sich genau mit diesem Thema....mehr

Pit Pinguin

DIE RHEINPFALZ, Samstag, 17. Oktober 2015
Der Lebenskreis
NILS BERICHTET: „Pit Pinguin“ neu in der „Marotte“
Es ist eine sehr schöne Geschichte, die ihr jetzt neu im Karlsruher Figurentheater „Marotte“ sehen könnt. Sie erzählt in hübschen Bildern und mit tollen Figuren von Pit, dem kleinen Pinguin. Das Stück ist schon für kleine Kinder ab drei Jahren. Das Spiel ist einmal lustig, ein anderes Mal nachdenklich....mehr

Pit Pinguin

BNN, Freitag 09.10.2015
Theaterspaß am Südpol
„Pit Pinguin” feierte Premiere im marotte-Figurentheater
Erwachsen werden ist gar nicht so einfach. Das merkt der kleine Pinguin namens Pit, Hauptfigur im neuen Stück des marotte-Figurentheaters, schnell. Kaum ist er flaumig aus dem Ei geschlüpft, soll er gehen lernen und vor allem: Schwimmen! Davor hat Pit gewaltig Angst. Aber zum Glück lernt er auf dem Spielplatz bei der Eisrutsche die mutige Pat kennen, die ihm mit einem kleinen Schubs hilft, sich seiner großen Angst zu stellen....mehr

Er ist wieder da

Rheinpfalz, 07.10.2015
Der Diktator in zweierlei Gestalt
“Er ist wieder da” beim Marotte-Figurentheater
Das Figurentheater Marotte hat sich in der Reihe seiner Erwachsenen-Stücke eines schweren, ambivalenten Themas angenommen und unter der Regie von Detlef Heinichen “Er ist wieder da“ nach einem Roman von Timur Vermes mit dem Mitteln des Figurentheaters nahegehend umgesetzt. Der Stoff ist “in”. Morgen hat der gleichnamige Film von David Wnendt seine Premiere, auch in Karlsruhe....mehr

Er ist wieder da

BNN Montag, 05.10.2015
Treffende Spitzen
“Ich bin wieder da” im marotte-Figurentheater
Beinahe wär’s passiert. Premiere von “Ich bin wieder da”: Die Stimmung im marotte-Figurentheater war aufgeheizt, man konnte an Berlin, Goebbels, Sportpalast, 1943 denken, als es von der Bühne schrie “Sieg …” Aber das Publikum, das vorher noch fröhlich auf die Aufforderungen von da vorne reagiert hatte, hielt plötzlich inne, nur ein, zwei Zuschauer stolperten in ein “Hei …”, das sie rasch selbst ausbremsten....mehr

Django - Die Rückkehr

Saarbrücker Zeitung, 23.02.2015
Bei Djangos Rückkehr schießen die Puppen
Marotte Figurentheater begeistert mit Ironie und Spielfreude

Sie huldlgten dem Italo-Western und gaben ihm einen fulminant aufspielenden knorrigen Helden. Was Karlsruher Puppenspieler aus Mexiko zu erzählen hatten, war treffsicher und urkomisch zugleich....mehr

Die drei Räuber

BADISCHES TAGBLATT, 24.10.2014
Tiffany bringt Farbe in die Räuberhöhle
Karlsruher Figurentheater “marotte” zeigt Tomi Ungerers Kinderbuchklassiker

“Gelb, das ist meine Lieblingsfarbe!” schreit der erste Räuber. “Rot!” der zweite. “Blau!” Und das kleine Mädchen ruft hinterher: “Bunt!“ Ach, wie hat sich das Leben der drei Räuber doch verändert. Normalerweise tragen sie einen großen, schwarzen Umhang, haben große, schwarze, spitze Hüte auf dem Kopf. ...mehr

Die drei Räuber

BNN Mittwoch, 22.10.2014
Neue Wege mit Puppen
Staatsschauspieler Kreutz spielt bei marotte mit
Mit einer ungewöhnlichen Besetzung wartet die heutige Premiere im Figurentheater marotte auf: Die Adaption von Tomi Ungerers Bilderbuch “Die drei Räuber” für Zuschauer ab vier Jahren wird von der marotte Spielerin Claudia Olma und von Sebastian Kreutz, von 1997 bis 2011 Ensemblemitglied des Badischen Staatstheaters, auf die Bühne gebracht....mehr

Kasper baut ein Haus

Ein Häuschen im Grünen
Das marotte Figurentheater war zu Gast in Landsberg
Auch Kasper, oder Kasperl, wie wir in Bayern sagen, geht mit der Zeit, Wie schön! Zumindest hat das Figurentheater Marotte den Liebling aller Kinder aufgepeppt und in die Neuzeit verfrachtet....mehr

Jumbo und Winz

Die Rheinpfalz Dienstag, 15.07.2014
Groß und klein
WIR SIND FAMILIE: “Jumbo und Winz“ neu im Karlsruher Figurentheater “marotte”
Ein sehr schönes und poetisches Stück für Menschen ab drei Jahren hat das Karlsruher Figurentheater “marotte“ neu im Programm: “Jumbo und Winz”. Das bekannte Kinderbuch von Eric Battut wird ln dieser Einstudierung auf fantasievolle Weise auf die Bühne gebracht....mehr

Jumbo und Winz

BNN Samstag, 12.07.2014
Bunte Wunschwelten
Bewegendes Stück “Jumbo& Winz” in der marotte
Der riesige Jumbo und der zwergenhafte Winz sind engste Freunde, die behütet in einer idyllischen Fantasiewelt ohne Gefahren leben. Allein ein Problem haben sie: Sie sehnen sich danach. so zu sein wie der jeweils andere. “Warum passe ich nicht auch in den Hausschuh und kann Raumschiff spielen?” ...mehr

Ali Baba und die 40 Räuber

Die Rheinpfalz Samstag, 07.06.2014
“Kohlrabi, öffne dich!”
Das Karlsruher Figurentheater marotte zeigt “Ali Baba und die vierzig Räuber”
Das ist ja aufregend: Da hat man im Iran, in der Nähe der Stadt Nazarabat, in einer Höhle einen riesigen Goldschatz gefunden. Den größten Schatz der Welt. Ganz begeistert lesen sich das die beiden Männer; Thomas und Rusen, gegenseitig aus der Zeitung vor, der eine auf Deutsch, der andere auf Türkisch, der eine aus der RHEINPFAILZ der andere aus einer Soundso Hüriyet: Thomas guckt pikiert, denn Türkisch versteht er nicht....mehr

Ali Baba und die 40 Räuber

BNN, Samstag, 31. Mai 2014*
Da werden Felsen geknüllt
Thomas Hänsel und Rusen Kartaloglu erschaffen für ,,Ali Baba” eine Welt aus nur zwei Zeitungen

Die Premieren im marotte-Figurentheater sind für den Theaterleiter Thomas Hänsel oft auch ein logistisches Problem. Noch kurz vor der Aufführung sorgt er dafür, dass wirklich jeder irgendwo seinen Platz findet, auch wenn er selbst gleich auf die Bühne muss....mehr

Schöne Bescherung, Olchis!

BNN Freitag, 29.11.2013
Wie grün sind eure Nasen
Figurentheater marotte: “Schöne Bescherung, Olchis”

“Jede Familie feiert Weihnachten auf ihre ganz eigene Weise.” Gut, dass der Olchi-Papa diesen Satz entdeckt im Weihnachtsbuch, das die Christel von der Post bei den Olchis eingeworfen hat. Denn all die dort enthaltenen Tipps haben die grüne Koboldfamilie, die sich nur im Dreck so richtig wohlfühlt, ganz schön durcheinandergebracht....mehr

Django - Die Rückkehr

Die Rheinfpalz, 04.11.2013
Djangos Rache
Das Karlsruher Figurentheater “marotte” brilliert mit “Django – Die Rückkehr”

Einen höchst witzigen Klamauk gibt es jetzt im Karlsruher Figurentheater “marotte“ zu sehen: “Django – Die Rückkehr”. Es Ist die Geschichte einer Rache, die nicht so verläuft, wie man sich das wohl gedacht hat....mehr

Django - Die Rückkehr

BNN, 02.11.2013
Leise singt der Präriewind
“Django – Die Rückkehr” ist ein köstlich verfeinerter Western im Figurentheater “marotte”

Mit Melodien aus Westernklassikern wurde das Publikum eingestimmt auf die Premiere der aktuellen Abendproduktion des Figurentheaters “marotte”, denn die führte in den Wilden Westen, wo schon mancher Revolverheld sein Unwesen trieb und noch mehr Menschen ihr Leben durch eine Bleikugel aushauchten....mehr

Kasper baut ein Haus

Rheinpfalz, 03.08.2013
Kasper, Tod und Teufel
Das neue Kinderstück im Karlsruher Figurentheater „marotte“

Das Karlsruher Figurentheater “marotte” bringt ein erfrischendes Sommerstück zu den Ferien. “Kasper baut ein Haus” zeigt, wie sich das Genre des Kasperletheaters verändert hat. Es ist weit entfernt von der einstigen Schwarz-Weiß-Malerei. Der Kasper darf jetzt Fehler machen oder Schwächen zeigen. Trotzdem steht unverändert fest, dass er am Ende den Sieg davon trägt. ...mehr

Kasper baut ein Haus

BNN Freitag, 26.07.2013
Baguette-Boden statt Parkettboden
Vergnügliches Durcheinander: “Kasper baut ein Haus” hatte im Figurentheater marotte Premiere

“Puppenspielkunst ist nichts weiter als Schauspielkunst, nur noch etwas mehr”, so kann man es bei Hartmut Lorenz finden, dessen Stück “Kasper baut ein Haus” jetzt im Figurentheater marotte in einer Inszenierung von Friederike Krahl Premiere feierte...mehr

Ritter Rost

BNN Dienstag, 19.03.2013
Zirkus im Fabelwesenwald
Sehenswert: “Ritter Rost” im Figurentheater marotte

“Mein Vater hat mich hergestellt, aus dem schönsten Schrott der Welt. Statt Cola oder Dosenbier, trinke ich Maschinenschmier.” So geht das Lied von Ritter Rost, dem gar nicht so mutigen Recken, der Hufeisen zum Frühstück isst, mit einem Pferd namens Feuerstuhl durch den finsteren Fabelwesenwald reitet und immer wieder dem feuerspeienden Drachen Koks begegnet. ...mehr

Der Grüffelo

Die Rheinpfalz Dienstag, 26.06.2012
Huch, grusel, bibber und zitter
“Der Grüffelo” für Menschen ab drei Jahren neu im Karlsruher Figurentheater “marotte”
Pickepackevoll war es bei der Premiere des neuen Stücks über den Grüffelo am Mittwoch im Figurentheater “marotte” in der Karlsruher Kaiserallee. Kinder im Vorschulalter hatten sicherheitshalber Ihre Mama – wenige auch Ihren Papa – mitgebracht, denn schließlich weiß jeder kleine Wicht, dass im Wald viele Gefahren lauern....mehr

Der Grüffelo

BNN Samstag, 23.06.2012
Großer Spaß mit dem Zottelmonster
Figurentheater marotte bringt das Bilderbuch “Der Grüffelo” auf die Bühne
Er hat schreckliche Hauer und schreckliche Klauen — und doch hat sich im vergangenen Jahrzehnt wohl keine Figur so rasant in Kinderzimmern verbreitet wie “Der Grüffelo” aus dem gleichnamigen Bilderbuch von Julia Donaldson und Axel Scheffler....mehr

Pinocchio

BNN Dienstag, 24.04.2012
Bühnenzauber mit hölzernem Bengele
Die Abenteuer von “Pinocchio” verzaubern auch im Figurentheater marotte
Verzaubern ließen sich die kleinen und großen Zuschauer im Figurentheater marotte von den ewig jungen Abenteuern des Pinocchio, die sich der italienische Autor Carlo Collodi vor mehr als 130 Jahren ausgedacht hat....mehr

Die Olchis

Rhein-Neckar-Zeitung, 04.02.2012
Ordnung ist eben nur das halbe Leben
Figurentheater “marotte” begeisterte mit den “Olchis” viele junge Zuschauer im Rathaussaal
Sie sind grün, lieben Müll und essen am liebsten alte Latschen. Mit ihren drei Hörhörnchen können sie sogar Mäusepupser wahrnehmen. Ihre dicke Knubbelnase erschnuppert am liebsten Gestank und Muffelei....mehr

Ein Schaf fürs Leben

BNN, 16.01.2012

Ein ungleiches Paar
Schaf und Wolf bezauberten im marotte-Figurentheater

“Ein Glück, dass du mein Beschützer bist”, seufzt das Schaf hingebungsvoll und kuschelt sich an den Wolf. Doch der weiß gar nicht wie ihm geschieht. Eigentlich knurrt sein Magen wie verrückt und er hat das dumme Schaf doch nur aus seinem Stall gelockt, um es in Ruhe zu verspeisen...mehr

Der Kleine König feiert Weihnachten

Die Rheinpfalz, Samstag, 10. Dezember 2011
Strohplätzchen und Schlittenspaß
Wenn ein fideler König Weihnachten feiert, dann amüsiert sich sein Publikum königlich. So jedenfalls war es am Donnerstag im Haus Catoir, wo das „Marotte Figurentheater“ sein witzig-besinnliches Stück „Der kleine König feiert Weihnachten“ aufführte. ...mehr

Der kleine Weihnachtsmann

DIE RHEINPFALZ, 21.11.2011
Einfache Mittel, großer Zauber
„Der kleine Weihnachtsmann” in der „marotte”
Rechtzeitig vor Weihnachten bringt die „marotte“ ein Kinderstück auf die kleine, aber feine Figurentheaterbühne in Karlsruhe, das
auch Auge, Ohr und Herz der „Großen“ berührt....mehr

Die Olchis

Die Rheinpfalz, Dienstag, 01.03.2011

Geheimnisvolle Wesen im Müll

Sie hausen auf Müllplätzen, schwärmen für jede Form von Moder und Gestank: die Olchis. lm Karlsruher Figurentheater “marotte” ist jetzt eine Bühnenversion nach den bekannten und beliebten Kinderbüchern über die krötig gut modellierten Geschöpfe zu sehen....mehr

Weihnachten bei Opa Franz

HOCKENHEIMER TAGESZEITUNG, 07.12.2010

Zirkusaufführung für Opa Franz

Kindertheater: Marotte-Figurentheater im Pumpwerk/ So spannend wie ein Päckchen unter dem Weihnachtsbaum

Genau das Richtige für kalte Winternachmittage schien die Geschichte “Weihnachten mit Opa Franz” zu sein. Denn während sich draußen vor Kälte Hände und Füße nahezu in Eiszapfen verwandelten, tummelten sich unzählige Kinder im Pumpwerk, um gemeinsam mit Thomas Hänsel das große Geschenk auf der Bühne auszupacken, das der Puppenspieler vom Marotte-Figurentheater mitgebracht hatte....mehr

Adieu Herr Muffin

Die Rheinpfalz, 10.2010

Ein Spiel von Leben und Tod

Nils berichtet: “Adieu, Herr Muffin” in der „marotte”

Im Herbst, wenn es draußen trübe ist und die verwelkten Blätter von den Bäumen fallen, denken wir Menschen an unser eigenes Dasein und daran, dass es ein Ende hat. Auch wir leben nicht ewig, sondern werden eines Tages sterben. Im Karlsruher Figurentheater “marotte” könnt ihr ab sofort ein Theaterstück sehen, das Tod und Sterben behandelt. “Adieu, Herr Muffin” heißt es und ist nach dem Buch von Ulf Nilsson entstanden. Herr Muffin ist ein Meerschweinchen...mehr

Adieu Herr Muffin

BNN: Freitag, 15.10.2010

Eine unsterbliche Freundschaft

“Adieu Herr Muffin”: Liebevoller Nachruf für Kinder in der marotte

Er pupste am laufenden Band. Nicht einmal beim Heiratsantrag an die geliebte Agathe blieb dieser Schluss-Akkord aus dem Hinterteil aus. Immer wieder, so sind nun mal Meerschweinchen, sagt Oma Frieda. Die Kinder auf den Rängen im marotte-Figurentheater bekullern sich vor Lachen. Dabei ist dieses neue Stück im Figurentheater wahrlich kein Brüller...mehr

Der Kleine König feiert Weihnachten

Hockenheimer Tageszeitung, 10.12.2009

Ungeduld mit allerlei Einfällen bekämpft

Marotte Figurentheater nahm das Fest mit dem „kIeinen König” spielerisch vorweg

Große Kinderaugen, die einen erwartungsvoll ansehen, und die hoffnungsvolle Frage “Wie viel mal noch schlafen?” – die wohl am häufigsten gestellte Frage in der Vorweihnachtszeit. Da machen auch gekrönte Häupter keine Ausnahme: Selbst der kleine König kann es drei Tage vor Weihnachten kaum noch abwarten, bis es endlich soweit ist. ...mehr

Herzrasen - Das Liebesleben der Kuscheltiere

Die Rheinpfalz, Dienstag, 01.12.2009

„Und da ist ein Schaf. Es ist saftig! Aber es ist so nett.“

“Herzrasen – Das Liebesleben der Kuscheltiere” als neues Abendprogramm für Erwachsene im Karlsruher Figurentheater “marotte”

Leibhaftige Plüschtiere spielen die Hauptrollen auf der Bühne des “marotte”-Figurentheaters in Karlsruhe, wenn es in dem Stück “Herzrasen – Das Liebesleben der Kuscheltiere” um kleine Dramen mit großem Thema geht. ...mehr

Herzrasen - Das Liebesleben der Kuscheltiere

Badische Neueste Nachrichten, Montag, 23.November 2009

Lauter Seelenchaos

Und ewig lockt Pompinien

Auf nach Pompinien. Oder doch nicht? Ja, wenn man Tiger und Bär wäre. Dann. Dann wäre alles klar. Doch Pompinien ist nicht Panama. Sicher, es soll so eine Mischung aus Südsee und Schwarzwälder Kirschtorte sein, aber ob es dort wirklich schön ist, wissen die beiden, die da im Karlsruher Figurentheater marotte auf einer Bierbank sitzen, auch nicht so recht....mehr

Wo die wilden Kerle wohnen

Badische Neueste Nachrichten, 09.05.2008

Es ist schön bei Euch

Marotte zeigt „Wo die wilden Kerle wohnen“

„Maximilian! Zieh’ Deinen Schlafanzug an und komm’ jetzt endlich!“ Kollektives Aufseufzen und Augenrollen: Wer hat schon Lust auf Abendessen, Zähne putzen, ins Bett gehen und schlafen? Die kleinen Zuschauer wohl genauso wenig wie Max, die Hauptfigur des Theaterstückes “ Wo die wilden Kerle wohnen” ...mehr

Die Weihnachtsgeschichte

HOCKENHEIMER TAGESZEITUNG, 27.12.2007

Die letzten Geheimnisse gelüftet

Pupmwerk: Marotte-Figurentheater erzählt Weihnachtsgeschichte kindgerecht und modern

Es ist die wohl am häufigsten erzählte Geschichte der Welt. Millionen Mal wurde ihr bereits gelauscht und jedes Jahr zu Weihnachten wird sie erneut aus den Bücherregalen hervorgekramt und vorgetragen: die Weihnachtsgeschichte. Doch obwohl sie inzwischen jeder kennt: langweilig wird sie nie. ...mehr

Die Weihnachtsgeschichte

Die Rheinpfalz, 13.12.2007

Lebendiges Buch

„Die Weihnachtsgeschichte“ in der „marotte“

Wer kennt nicht die Sätze aus dem Lukas-Evangelium „Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging …“, aber wer hat schon ein Buch, in dem dieser Kaiser lebendig wird. Dieses befindet sich im Figurentheater „marotte“, wo es zur Bühne für die Erzählung der Weihnachtsgeschichte wird....mehr

Romeo und Julia

Die Rheinpfalz, 06.10.2007

Lerche oder Nachtigall? Mensch oder Marionette?
Das Karlsruher Figurentheater „marotte“ mit seiner Version von William Shakespeares berühmter Tragödie „Romeo und Julia“

Hand aufs Herz: Kennen Sie die Handlung von Romeo und Julia, der Tragödie von Shakespeare, die um 1595 uraufgeführt wurde, wirklich? Zum Jubiläum seines zwanzigjährigen Bestehens hat das Figurentheater „marotte” das Stück in marotinaler Weise als Marionettenspiel auf die Bühne gebracht...mehr

Romeo und Julia

Badische Neueste Nachrichten 01.10.2007

Romeo lässt Puppen tanzen
Premiere in der “marotte”

Wer hätte gedacht, dass mit Holzpuppen so ergreifende Liebesszenen dargestellt werden können: Atemberaubende Stille herrschte im Figurentheater marotte, als sich Romeo und Julia, die beiden großen Liebenden der Theatergeschichte, auf einer poetischen Guckkastenbühne als Marionetten begegnen. Erst blicken sie ins Publikum, wenden dann grazil ihre Köpfe und turteln Schritt für Schritt aufeinander zu....mehr

Ritter Parzival

Die Rheinpfalz, 12.06.2007

Die Reifeprüfung
Effektvolle „Parsifal“ – Premiere beim marotte Figurentheater

Ein Ritter hat ein eisernes Herz, ein Ritter fragt nicht, ein Ritter weint nicht. Diese „Weisheiten“ seines Lehrmeisters verinnerlicht der junge Parsifal so sehr, dass er beinahe sein offenes, mitfühlendes Herz vergisst...mehr

Die Rheinpfalz, 12.09.2006

Gesprächiges Jenseits
Theater von und mit Friederike Krahl und Claudia Olma in Landau

Die neue Saison der Landauer Matineen startete am Sonntag mit einem Theaterstück, das so begeisterten Applaus bekam, als wären alle Ausstellungsräume im ersten Obergeschoss der Villa Streccius voller Menschen gewesen. In Wirklichkeit erlebten nur knapp 30 Besucher das Theaterstück „Klumpwisch und Lichtgeist im Zimmer von Paul Klee“...mehr

Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

Die Rheinpfalz, 30. März 2005

Voll Poesie und Spannung
Das neue „marotte”-Stück

Die aktuelle Inszenierung des Karlsruher „marotte“-Figurentheaters beginnt mit einer Fliege mit französischem Akzent und einem Maulwurf, der jeden Morgen folgendes macht: Er kehrt, gießt seine Blumen und trinkt Kaffee....mehr

17, blond und scharf wie Rettich

Badische Neuste Nachrichten, 12. Juni 2006

Aufstand der Kasperfiguren
Neues marotte-Abendstück „17, blond und scharf wie Rettich“

Liedermacher Heinz Rudolf Kunze hat ein menschliches Grunddilemma mal folgendermaßen auf den Punkt gebracht: „Ich bete jeden Tag um ein Leben ohne Wiederholung....mehr

Räuber Hotzenplotz

Badisches Tagblatt, 29.07.2005

Der Räuber trinkt gerne Kaffee
Populäre Kinderbuch-Figur auf der Ettlinger Festspielbühne

In der Kasperlbude herrscht ausgelassene Partystimmung, sogar die Oma hüpft und tanzt, schließlich hat sie gerade eine wunderschöne Kaffeemühle bekommen.Doch die Freude währt nicht lange, denn der gefährliche Räuber jagt hinter Großmutters neuem Geschenk her....mehr

Räuber Hotzenplotz

Die Rheinpfalz, 7.11.2006

Furiose Räuberpistole für Gross und Klein
„Der Räuber Hotzenplotz“ nach Otfried Preußler im Karlsruher Figurentheater „marotte“

Mit ihrer Version von Otfried Preußlers Kinderbuchklassiker „Der Räuber Hotzenplotz“ als Kaspertheater mit Handpuppen ist dem Karlsruher Figurentheater „marotte“ erneut ein großer Wurf für Groß und Klein gelungen....mehr

Michel in der Suppenschüssel

Die Rheinpfalz, 13.07.2002

Wo immer etwas los ist
„Michel in der Suppenschüssel“ im Karlsruher Figurentheater „marotte“

Die Geschichten vom Michel aus Lönneberga gehören zu bekanntesten Kinderbüchern der legendären schwedischen Autorin Astrid Lindgren....mehr

Ronja Räubertochter

WESTERWALD, 11. September 2001

Abenteuer zweier Märchen-Freunde
„Ronja Räubertochter“ war Auftakt des Figurentheater-Festivals

Ein Ei, zwei Äpfel, drei Menschen und zwei Handvoll Figuren brauchte das Marotte Figurentheater aus Karlsruhe, um im Theaterhaus Alpenrod das Gastspiel „Ronja Räubertochter“ zu einem poetischen, witzigen, unvergleichlichen Erlebnis zu machen....mehr